Internationale Keramikwochen Hüfingen

Internationale Keramikwochen Hüfingen

Liebe Gäste,

seit 1992 lädt die Stadt Hüfingen im Rahmen der Internationalen Keramikwochen alljährlich Kunst- und Keramikbegeisterte aus nah und fern zu einem Besuch des charmanten Baarstädtchens ein. Entdecken Sie den pittoresken Töpfermarkt auf dem Sennhofplatz und die hochkarätigen Ausstellungen zeitgenössischer Keramik im Stadtmuseum für Kunst und Geschichte.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

32. Internationale Keramikwochen
7. – 29. September 2024

Töpfermarkt
7. – 8. September 2024

Eine Rückschau der vergangenen Internationalen Keramikwochen mit Fotos und Foldern finden Sie in unserem Archiv.

Zum Archiv

Sie sind selbst Töpfer und möchten mit einem Stand am Töpfermarkt oder an der Wettbewerbsausstellung teilnehmen?

Zur Anmeldung

Ausstellungsorte

1 Sennhofplatz / Töpfermarkt
2 Rathaus
3 Stadtmuseum
4 Burgplatz / Information

Standorte Keramik im öffentlichen Raum

A Sennhofplatz-Bänke von Prof. Klaus Schultze
B Mühlenbach-Bänke von Prof. Klaus Schultze und Töpfermarkt-Teilnehmern
C Skulptur an der Hohenstraße von M. Emmenegger-Kanzler

Weitere Orte

D Römische Badruine
(14 – 17 Uhr geöffnet)
E Schulmuseum
F Aquari Familienfreizeitbad

Geschichte

Entstehung und Entwicklung der Internationalen Keramikwochen Hüfingen

Die Internationalen Keramikwochen fanden im Jahr 1992 das erste Mal statt. Der Grundgedanke war, eine kulturelle Nische im Veranstaltungsbereich zu schaffen. Es sollte ein Forum für Präsentation und Austausch der Kunstkeramiker geschaffen werden und eine attraktive Veranstaltung für die Stadt und ihre Besucher bieten.

Ins Leben gerufen wurden die Keramikwochen von Ingrid Rockrohr und dem damaligen Bürgermeister Anton Knapp. Von Beginn an wurden sie unterstützt vom Förderkreis des Stadtmuseums für Kunst und Geschichte, dessen Gründerin und frühere Vorsitzende Eva von Lintig stellte die Räumlichkeiten des Stadtmuseums für die Ausstellungen zeitgenössischer Keramik zur Verfügung.

Dank ihrer großen Sensibilität für Keramik und ihrer guten Kontakte zu zahlreichen renomierten Keramikkünstler verhalf Ingrid Rockrohr dem Töpfermarkt und den Ausstellungen zu großer Beliebtheit und internationalem Ansehen. Sie festigte die Veranstaltung zu einer wichtigen Institution. Bis heute gehören die Keramikwochen zu den Highlights der Stadt Hüfingen.

Bis 2014 leitete Ingrid Rockrohr die Keramikwochen und übergab dann die künstlerische Leitung dem Bremer Kunsthistoriker und Keramikexperten Dr. Walter Lokau.

Im Jahr 2022 übernahm der Waldkircher Keramiker Markus Klausmann die Leitung des Töpfermarktes. Die künstlerische Leitung der Keramikwochen erhielt im selben Jahr die Bildende Künstlerin und Kuratorin des Stadtmuseums für Kunst und Geschichte Ariane Faller. Seit 2024 liegt auch die Organisation des Töpfermarktes als auch die künstlerische Leitung in ihren Händen.

Aktuell wird das Profil der Keramikwochen neu und zeitgemäß ausgerichtet. Es finden zwei parallele Ausstellungen nationaler und internationaler zeitgenössischer Keramik in den Räumen des Stadtmuseums für Kunst und Geschichte statt. Im schönen Ambiente der Rathausgalerie wird die Wettbewerbsausstellung der Töpfermarktteilnehmer präsentiert. Ins historische Herz der Stadt Hüfingen, auf den Sennhofplatz, lädt der Internationale Töpfermarkt ein.

Kontakt

Veranstalter

Stadt Hüfingen
Amt für Tourismus und Kultur
Tel.: 0771 6009 24
E-Mail: tourismus-kultur@huefingen.de
www.huefingen.de

Organisation

Sarah Höfler, Kulturamt Stadt Hüfingen
Tel: +49 771 6009 19
E-Mail: info@keramik-huefingen.de

Künstlerische Leitung

Ariane Faller, Kuratorin
Tel.: +49 162 46333 15
E-Mail: info@keramik-huefingen.de

Instagram

Bewerbungsformular

Bewerbung

Application Form

Application

Formulaire de candidature

Candidature